Unser alltägliches Los, der Haushalt. Man geht morgens zur Arbeit, macht die Kinder fertig und dann läuft so ganz nebenbei der Haushalt mit. Da macht es doch Sinn den Haushalt gut zu organisieren und deshalb habe ich ein paar Helfer für uns getestet.

Wie ihr bestimmt alle mitbekommen habt, sind wir wieder Eltern geworden (ja nach unseren Zwillingen kam noch ein kleiner Junge nach).

 

 

 

 

Unsere beiden Zwillinge waren bei der Geburt sehr zart mit ihren gerade mal zwei Kilogramm, unser André kam zwei Tage nach dem errechneten Entbindungstermin mit dreieinhalb Kilogramm zur Welt. Bisher habe ich zum Tragen meist ein Wickeltuch verwendet, da es sehr flexibel und individuell eingestellt werden kann.


Jetzt habe ich die Möglichkeit erhalten, eine der wohl mit am meisten verkauften Trage für Kinder zu testen, die manduca.
Wir nutzen derzeit unsere Trage für Stadttouren, beim Shopping und natürlich bei der Hausarbeit. Da unsere Zwillinge im Twinner Twist Buggy sind, ist es mir für unterwegs ganz lieb, nicht noch einen Wagen dabei haben zu müssen. Daher sind Tragen für uns bestens geeignet. Für uns ist es Wichtig, dass bei den Ausflügen die Trage bequem und vor allem schnell Einsetzbar sein sollte.


Unser Test:
Natürlich haben wir die manduca sowohl mit unseren Twins als auch mit unserem Neugeborenen getestet. Erstaunt war ich schon beim Auspacken des Paketes, denn ich hatte mit einer viel größeren Verpackung gerechnet. Aber sie war sehr klein , was ich sehr gut fand, denn Platz ist bei uns sowieso immer ein Thema und wenn man Platz sparen kann sind wir immer dabei.

Der erste Eindruck:
Die manduca RadicalRed welche ich mir auserkoren habe, machte beim Auspacken einen festen, robusten und dennoch leichten Eindruck. Die manduca RadicalRed gehört zu der BlackLine, welche ich genial Schwarz wie die Nacht und dennoch durch meine Lieblingsfarbe Rot den Eyecatcher bietet den ich liebe – nicht zu viel und nicht zu wenig, wenn ihr versteht was ich meine. Ich bin natürlich auch etwas voreilig unterwegs gewesen und wollte die manduca sofort ausprobieren ohne vorher die Kurzanleitung quer zu checken. Tja, da bin ich leider gescheitert und so habe ich mir das Anleitung lesen für Abends aufgehoben um am nächsten Tag die manduca auszuprobieren. 


Hilfreich zur Anleitung fand ich für mich viele YouTube Videos, welche die drei Tragemöglichkeiten aufzeigten:
- Bauchvariante
- Rückenvariante
- Hüftvariante

 
Im ersten Üben war ich froh, dass mein Mann mir mit half, denn ohne Übung sind Vier Hände einfach besser.


Wie sitzen unsere Kids in der manduca:
Dank des Babysitzverkleineres welcher eingebaut ist, sind die Beine noch in der Trage, denn ohne Sitzverkleinerer müssten die Beine gespreizt außen sein. Wenn unser Kleiner mal die Konfektionsgröße 68 erreicht hat, wird direkt von manduca empfohlen das Zusatzprodukt Size IT zu verwenden. Der Gürtel wird einfach um den Steg der manduca gelegt und mit dieser verschlossen. Die gewünschte Größe erhält man durch Einstellen von den Gurtbändern. Somit ist das Baby optimal sitzend und kann bequem in der M-Position getragen werden.
Unsere beiden Twins tragen wir meist auf den Rücken oder teils seitlich. Hier sind wir vor allem von dem Tragekomfort überrascht gewesen, denn die Gurte verteilen das Tragegewicht sehr gut, und sie haben auf meinen Schultern nie Druckstellen hinterlassen. Unsere Kids empfanden die Trage auch angenehm. Allerdings wollen wir aufgrund des doch nicht zu unterschätzenden Gewichts von größeren Kindern keine Tageswanderung unternehmen. Hier wird wohl das Tragen kein Spaß machen (aber das liegt nicht an der manduca).
Wenn unsere Kids doch einmal beim Spazieren gehen in der manduca einschlafen, sorgen wir mit der Rückenverlängerung dafür, dass der Kopf gestützt ist. Und so sind sie immer in der richtigen Position und können sich sicher fühlen. 


Produktinformation
Material: 100 % Bio Baumwolle
- Pflege: Maschinenwäsche bei 30° bitte aber die Schnallen vorher verschließen (TIPP von uns)


Anwendungsempfehlung
Jede Frau hat glücklicherweise eine andere Figur und somit eine andere Hüfte, der breite Hüft-Gurt passt sich optimal an und ob Mann oder Frau die manduca sitzt nach kurzer Einstellung sicher und passgenau. Denn ohne Erweiterung kann man den Gurt von 70 cm bis 140 cm verstellen – somit muss man nicht mehrere Tragen erwerben, wenn jemand aus der Familie eine andere Figur als man selbst hat.
Was uns beim Testen besonders positiv auffiel ist, dass durch das leichte Öffnen der Schultergurte unser André gut weitergeschlafen hat, da er von unserer Aktion nichts mitbekam.


Website Informationen
Die Website überzeugte uns durch seine kleine aber durchdachte Auswahl an Babytragen. Toll sind die umfassenden Anleitungen, welche Bildlich perfekt unterstützt werden. Besonders erwähnenswert ist der Blog von Wickelkinder, welche uns Eltern immer auf den aktuellen Stand zu Neuheiten, Messen, Trageberatung hält.


Zusätzlich haben wir noch folgendes Zubehör getestet:
manduca ZipIn
Hierbei handelt es sich um eine Regenbogenfarbene Rückenverlängerung, welche schnell mit Reißverschlüssen eingesetzt werden kann(bei der Farbauswahl existiert eine enorme Vielfalt). Die UVP von knapp 15 Euro ist in Ordnung und das ZipIn ist für größere Kinder durchaus wichtig.
manduca Pouch
Bei den meisten Tragen fehlt einfach eine kleine Tasche, in der Mann Kleinigkeiten schnell verstauen kann. Dies ist mir letzter Zeit mit unserem Neugeborenen aufgefallen, denn ich möchte ungern den Schnuller von unseren kleinen vergessen oder ein Reinigungstuch mit Windel nicht dabei haben.
Ich finde die Tasche sehr nützlich, natürlich empfehle ich sie auch als kleines Raumwunder sehr gern weiter. Dennoch finde ich den Preis von 19,95 für eine solche kleine Tasche (22cm x 15cm) zu hoch. 
manduca FumBee
Als Muss finde ich die manduca Gurtschoner für größere Kids, denn beim ankuscheln an die Eltern wenn Kinder schlafen oder Zahnen ist nun mal sehr viel "Sabber" im Spiel. Wenn man die Gurtschoner einsetzt muss auch nicht gleich die komplette manduca gewaschen werden - dies schont im Laufe des Einsatzes ganz klar das Material. Toll sind die vielfältigen Farben welche man passend oder als Eyecatcher erwerben kann.


Fazit:
Pro
- exklusive Auswahl
- Preis- Leistung ist stimmig
- Hochwertiges Produkt
- Breite Schulterträger (lassen sich auch kreuzen)
- Integrierte Kopfstütze
- Integrierter Babyeinsatz
- Größenerweiterung enorm flexibel 

Neutral
Das einzige was wir erwähnen könnten ist, dass man im Sommer dem Baby eher lange Kleidung anziehen sollte, denn Arme und Beine sind nicht wie in einem Tuch geschützt.

Wir bedanken uns beim Team von Wickelkinder rechtherzlich, dass wir die manduca testen durften. So dann werde ich mal shoppen gehen... 

 Eure Anett