Willkommen in meiner TestLounge!

Hier findet ihr laufend spannende Testberichte zu verschiedenen Themen rund um die Familie.

Viel Spaß beim Stöbern!

Haushalt

Unser alltägliches Los, der Haushalt. Man geht morgens zur Arbeit, macht die Kinder fertig und dann läuft so ganz nebenbei der Haushalt mit. Da macht es doch Sinn den Haushalt gut zu organisieren und deshalb habe ich ein paar Helfer für uns getestet.

Fortschritt gibt es an jeder Ecke und macht zum Glück um den Bereich Beauty keinen Bogen.

 

 

 

 

 

 

 

Als ich die Meldung von Konsumgöttinnen erhalten habe, dass ich den Panasonic Enhancer EH-XT20 testen darf, war die Freude riesig groß. Denn dieses Produkt stand schon länger auf meinem Wunschzettel für die kommenden Jahre.

Produktinformationen

Bei dem Panasonic EH-XT20 handelt es sich um einen 3-1 Gesichtspflege Gerät (einfaches reinigen, Feuchtigkeit spenden, kühlen) welcher mit Ultrallschallvibrationen arbeitet. Eine Übertragung von Wärme und Kälte findet per Mikrostrom statt. Das Allround Programm soll die eigene Feuchtigkeitsproduktion anregen und das Hautbild verbessern. Dank des Mikrostromes werden die Poren geöffnet und die Unreinheiten beseitigt. Klingt doch fantastisch oder?

Bitte liebe Damen lest vorab die mindestens die Kurzanleitung vom Gerät oder schaut hier, wie das Gerät zu benutzen ist.

Das neue Highlight von Panasonic soll ein wahres Anti Aging Gerät sein und unsere Schönheitspflege zu Hause in eine professioneller Pflege verwandeln.

Leistungsumfang

- Enhancer EH-XT20

- Netzadapter inkl. Ständer

- Wattepad Ring

- Plastik Schutzkappe

Der Enhancer sieht total chic aus und macht das eigene Bad zu einem kleinen Beautysalon. Das Gerät selbst ist in edlen weis matten Ton gehalten. Auf der Oberseite befindet sich der matte, seidig anfühlende Titankopf. Das Gerät ansich verfügt über vier Anzeige Modi inkl. Telemperaturregler.

- Purifying

- Moisturing

- Colling

- Auto

Wenn der Akku schwach ist, leuchtet zusätzlich ein gelbes Steckdosen Symbol auf, was anzeigt, dass das Gerät geladen werden muss.
Darunter befindet sich der Ein-/Ausschalter, mit dem man durch mehrfachen drückens durch die verschiedenen Applikationen wählen kann.

Die Anwendung

Prinzipiell muss zwischen dem Gerät und uns ein „geschlossener Kreis" entstehen, erst dann funktioniert es, dass der Mikrostrom fließen kann. Diese Konstellation tritt ein, wenn der Enhancer das Gesicht berührt und die Hände das Gerät umschließen.

Phase 1
Tiefenreinigung (Purifying)

Vor diesem ersten Modus muss ein Wattepad in z. B. in eine Gesichtslotion oder Gesichtswasser getränkt werden und mit dem Wattepad Ring und dem Titankopf gespannt werden. Und schon kann die Pflege im Gesicht beginnen. Meine eigene Erfahrung hat gezeigt, nach vorheriger einfacher Reinigung war das Ergebnis welches ich mit der Tiefenreinigung erziehlt habe um einiges Gründlicher, sodass ich meinte, ich habe wohl vergessen mich zu waschen. Hier ganz klar der Daumen nach Oben für das Gerät.
Der Titankopf kann in drei wählbaren Heizstufen verwendet werden. Gff. nach dem Benutzen für die Phase zwei das Gerät mit einem Mikrofaser Tuch reinigen.

Phase 2
Reinigungsmodus (Moisturing)
Hierfür benötigt man kein Wattepad man trägt einfach das Lieblingstonic direkt auf die Metallplatte (Titankopf) auf. Anschließend wird das Gerät eingeschaltet und die Metallplatte erwärmt sich auf ca. 40 Grad (je nach ausgewählter Stufe). In diesem Modus sollen die Pflegeprodukte schonender und tiefer in die Haut gelangen und ihre Wirkung erziehlen.

Phase 3
Kühlungsmodus (Cooling)
Nachdem nun die Creme aufgetragen ist und die Haut nun zur Ruhe kommen soll. Wird der Kühlmodus verwendet, dieser wird ohne Pad und ohne Tonic oder ähnlichen verwendet. Der Titankopf soll hier Gesamthaft über das Gesicht gleiten. Bei ca. 10 Grad werden die Poren geschlossen und vorhanden Schwellungen reduziert. In diesem Modus startet ein hörbarer Lüfter, welcher das Gerät in wenigen Sekunden herunter kühlt auf die 10°c. Ich verwende persönlich diesen Modus gern mal nach dem Aufstehen so sieht man sofort frisch aus. Dieser Modus ist für mich besonders entspannend und der Wohlfühlfaktor liegt bei 100 %.

Automodus.

Der Automodus bietet ein 3 Minuten Quick Programm, an welches ab dem Reinigungsmodus startet und innerhalb von drei Minuten das Wellnessprogramm beendet.

Fazit

Gesamthaft kann ich sagen der Enhancer hat einen mega Wohlfühl Wellness Effekt. Ob er bei langfristiger Anwendung Fältchen verschwinden lässt kann ich noch nicht beurteilen dafür sind die vier Wochen Testphase etwas zu kurz. Aber ich fühle mich nach jeder Anwendung erholt, gepflegt und frisch. Welches gleichzeitig ein „Jungbrunnen" Gefühl mit sich birgt. 

Pro

- gigantischer Verwöhneffekt

- hochwertig verarbeitet

- abgestimmte Modi

- liegt sehr gut in der Hand

Ich würde mir von Panasonic eine festere Ladestation und ein Case inkl. Ladestation in gleichwertiger ansprechender Ausführung wünschen. Denn für den Urlaub wäre ein Case sehr wichtig.

Zu guter Letzt spreche ich nach unserer Testphase eine Kaufempfehlung aus, denn der Unterschied in dem Reinigungsmodus zur Handreinigung ist gigantisch. Wenn ich die Einsparung für eine Gesichtsbehandlung bei einer Kosmetikerin rechne (ca. 30 Euro) für ähnliche Leistung rentiert sich das Gerät schon nach ca. 1 Jahr. Für mich ist das Gerät eine Bereicherung und zu meinem Goldstück im Bad geworden und ich gebe es nicht mehr her!

Herzlichen Dank an das Konsumgöttinnen Team.

Eure Anett

sponsored Post

www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

 
 

Autor

"Seit Mitte 2010 habe ich mit Testen von verschiedensten Produkten angefangen und konnte dadurch bis Heute einiges an Erfahrung bereits sammeln. Diese möchte ich natürlich an Euch durch meine Testberichte hier weitergeben. Demnächst möchte ich noch die Testkriterien für eine höhere Transparenz standardisieren und veröffentlichen."

Eure Anett

 

 

 

 

 

Kontakt

Ihr habt Anregungen, Wünsche, Kritik oder Lob,
dann schreibt mir einfach

Email: anett@testlounge.eu

Joomla templates by Joomlashine